Freitag, 22. April 2016

Besuch im "Dandy Diner" // Review





Das ich ein Vegan Fast Food Fan bin, musste ich natürlich auch in den neuen veganen Imbiss das "Dandy Diner". 
Heute möchte ich mit euch meine ersten Eindrücke teilen....

Nähe Hermannplatz findet man seit einigen Tagen einen neuen Imbiss, der veganes Fast Food anbietet. Gefunden haben wir es relativ schnell, auch wenn es sehr unscheinbar wirkte, keine Schilder, keine Hinweise auf das, was der Laden anbietet (wahrscheinlich ist alles noch in der Mache und deswegen auch noch nicht komplett fertig). Das Klima im Imbiss ist relativ kalt (also von der Wirkung), aber trotzdem fand ich die rosa Kacheln, wie auch die Tische und Stühle sehr schön, genau meins.

Auch sehr gut finde ich, dass man das Logo (das zwinkernde Schweinchen) überall im Laden wiederfindet, sehr süß ;)

Als wir mit dem Bestellen dran waren mussten wir uns erst einmal erkundigen was es überhaupt zu essen gibt, denn eine Karte sucht man vergebens (scheint auch noch in Arbeit zu sein). Die Bedienung war super nett und hat uns erzählt was es alles gibt.
Ricardo und ich entschieden uns beide für einen "Cheese"burger und Pommes mit Ketchup und "Mayo", außerdem habe ich mir noch einen Mangosaft gegönnt.
Insgesamt haben wir dafür ca. 16€ bezahlt.
Über diesen Preis kann man nun natürlich streiten, jedoch fand ich es relativ teuer, denn wenn ich es mit den Preisen und Essen im "Vego" vergleiche, sind die Portionen im "Vego" größer und man wird satt.

Nach dem Bestellen suchten wir uns ein Plätzchen und nach einigen Minuten hörte ich schon jemanden "Ricardo" rufen. Süß, dachte ich mir, dass man beim Vornamen aufgerufen wird, wenn das Essen geholt werden kann.

Schon beim Anblick der Burger kam mir eines in den Sinne, "Dieser Burger sieht aus, wie von einer bekannten Fast Food Kette" (Die mit dem großen "M").
Und auch der erste Biss verunsicherte uns... "Ist das wirklich kein Fleisch?"
Er hat wirklich wie die Burger bei "M" geschmeckt. Das soll jetzt keine Kritik sein, denn ich fand ihn wirklich lecker!
Leider hat mich meine Bestellung echt nicht gesättigt, also habe ich mir noch einen "Cheeseburger" bestellt (pro Burger 3,50€).

Alles in allem fand ich es gut! Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt, war mir nur ein bissl zu teuer. Die Mitarbeiter machen einen sehr freundlichen und hilfsbereiten Eindruck.
Auf jeden Fall werde ich das Dandy Diner wieder besuchen und mir das leckere Essen schmecken lassen <3

Was ich aber wirklich NICHT gut fand waren die Mengen an Papier und Plastik, die man zu seiner Bestellung dazu bekommt. Besonders hat mich gestört, dass Ketchup und Mayo immer in kleinen Plastikbechern herausgegeben werden. Wenn man zum Mitnehmen bestellt ist das natürlich unvermeidlich, aber wenn man dort isst, dann kann man zum Beispiel auch kleine Glasschälchen anbieten. ;)

Wart ihr schon mal dort oder habt vor auch mal dort etwas zu essen?























Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen und wünsche euch noch einen schönen Tag.




À bientôt!



petite fabéli




Kommentare:

  1. Ich finde es schön, dass es mittlerweile so eine große Bandbreite an veganen Restaurants gibt, aber gleichzeitig schade, dass man den Veganismus leider auch an den Preisen sieht :D Für den Preis hätte ich mir doch "edleres" Essen für euch erwünscht (:


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es gibt zwar auch schon vegane Restaurants, die nicht all zu teuer sind, aber im Allgemeinen denkt man das vegan gleich teuer bedeutet. Der Trend wird halt wirklich von Vielen ausgenutzt, um das große Geld zu machen. Hoffentlich ändert sich das noch, denn soooo teuer muss es nun wirklich nicht sein... Bio hin oder her :)

      Liebe Grüße
      Dani

      Löschen