Donnerstag, 22. August 2013

Vegane Kürbissuppe









Bonjour,
endlich ist es so weit, es gibt den Hokkaidokürbis wieder zu kaufen.
Ich esse Kürbis sowieso gerne aber den Hokkaido am liebsten,
denn das Besondere an ihm ist, dass man die Schale mitessen kann und damit sich nicht die Mühe machen muss und die Schale abschneiden muss.
Ich werde euch heute zeigen wie ich meine Kürbissuppe mache.




Zunächst die Zutaten:


1 Hokkaidokürbis, 5 Karotten ( man kann natürlich auch mehr oder weniger nehmen),
Gemüsebrühe, Salz & Pfeffer
Der erste Schritt ist der, dass man den Kürbis putzt und in kleine Stückchen schneidet.
Außerdem die Karotten schälen und mit den Kürbisstückchen auf ein Backblech tun und das Ganze mit Sonnenblumenöl (oder den Öl eurer Wahl) betröpfeln.














Das ganze kommt jetzt für ca. 25 Minuten in den Ofen bei ca. 180 Grad.
Am besten man sticht mit einen Messer nach dieser Zeit mal in ein Kürbisstück um zu gucken ob er weich genug ist damit man ihn pürieren kann.
Das ganze kommt dann in eine Rührschüssel und wird mit etwas Wasser mit einen Pürierstab püriert.










Das Püree könnt ihr jetzt entweder würzen und als Beilage essen (schmeckt auch sehr lecker) oder ihr macht das Püree jetzt in einen Topf mit Wasser und püriert das ganze nochmal. Ich empfehle zunächst nicht zu viel Wasser dazu zu geben und immer nur nach und nach Wasser dazu geben.
So kann man entscheiden wie cremig man die Suppe haben möchte.
Da ich Suppen schön cremig liebe, brauche ich nicht so viel Wasser dazugeben :)



Nun braucht ihr die Suppe nur noch mit Salz und Pfeffer zu würzen 
und schon ist sie fertig. 
Wenn man möchte kann man auch noch etwas frische Petersilie dazu geben.


















Und so sieht das leckere Endergebnis aus.
Ich esse dazu noch etwas Weißbrot und Balsamico-Essig.



Ich hoffe euch gefällt dieses Rezept und wünsche euch einen schönen Abend.





petite fabéli




Kommentare:

  1. Oh das sieht aber lecker aus... Ich habe noch nie eine Kürbissuppe gemacht, aber dann im Herbst wäre das eine tolle sache! :-)
    lieben Gruß,
    Marie-Theres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch sehr lecker und so einfach zu machen, ich könnte jeden Tag Kürbissuppe essen :)
      lg

      Löschen